Menü schließen
 
Artikel empfehlen:

Safety Management System

Gemäß den Richtlinien der Internationalen Zivilluftfahrt-Organisation (ICAO) Annex 14 und der Luftverkehrszulassungsordnung (LuftVZO) §45b verfügt der Flughafen Leipzig/Halle über ein Safety Management System (SMS).

Dieses System regelt für die betriebliche Sicherheit erhebliche Zuständigkeiten, Verfahren und Betriebsabläufe. Es enthält Vorgaben darüber, wie seine Umsetzung sichergestellt wird.

Ziel des Sicherheitssystemes ist es, Unfällen und Vorfällen vorzubeugen bzw. Gefahren auf ein akzeptables Maß zu reduzieren.

Die Einbindung aller am Flughafen Leipzig/Halle tätigen Unternehmen und Organisationen ist dafür unabdingbar.

Das Wort Sicherheit hat im Luftverkehr eine doppelte Bedeutung (Safety und Security).
Der Begriff Safety umfasst die betriebliche Sicherheit.
Der Ausdruck Security beinhaltet die Sicherheit eines Verkehrssystems gegen vorsätzliche, nicht betriebsbedingte, rechtswidrige Fremdeinflüsse (z. B. Anschläge, Flugzeugentführungen usw.).

Bestandteile des Safety ManagementsBestandteile des Safety Managements

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Übermittlung von Sicherheitshinweisen

Um Sicherheitshinweise zu geben, nutzen Sie bitte die Briefkästen der Safety Boards an den Zugängen zum Sicherheitsbereich (Kontrollpunkt 1, Kontrollpunkt 2 und Kontrollpunkt im Terminal A hinter der Personen- und Warenkontrolle).

Gern nehmen wir auch Ihre Fragen und Anregungen per E-Mail entgegen.