Menü schließen
 
Artikel empfehlen:

Mitteldeutsche Flughafen AG

Seit ihrer Gründung im Jahr 2000 ist die Mitteldeutsche Flughafen AG ein erfolgreiches Beispiel für das Zusammenwirken von Politik, Verwaltung und Wirtschaft in Mitteldeutschland – sowohl auf Ebene der Länder als auch auf der Ebene der Kommunen. Der starke Verbund der mitteldeutschen Flughäfen ist ein maßgebliches Entscheidungskriterium für die gezielte Ansiedlung von internationalen Unternehmen und stärkt die regionale Wirtschaft.

www.mdf-ag.com

Strategie

In Abstimmung mit weiteren Gesellschaftern steuern wir seither mit den Marken Leipzig/Halle Airport und Dresden International die Luftverkehrsinfrastruktur sowie mit der PortGround die Bodenverkehrsdienste, den Frachtumschlag und weitere Luftverkehrsdienstleistungen für Mitteldeutschland. Die neunziger Jahre- geprägt durch ein starkes Verkehrswachstum – erzeugten einen hohen Ausbau- und Finanzierungsbedarf in der Region. Zusätzlich erforderte die fortschreitende Liberalisierung des Luftverkehrs organisatorische Anpassungen der bisherigen Flughafenstrukturen. Im Ergebnis bündelten im Jahr 2000 die Anteilseigner – der Freistaat Sachsen, das Land Sachsen-Anhalt sowie die Städte Dresden, Leipzig und Halle – ihre Ressourcen in der Mitteldeutschen Airport Holding.

Eine Erfolgsgeschichte
Die Standorte der Mitteldeutschen Airport Holding fungieren als Anziehungspunkte für Investoren – dynamisch und ausbaufähig für Jahrzehnte. Logistik heißt unser Wachstumsmotor. Damit dieser auch in Zukunft ungehindert läuft, setzen wir auf die Vernetzung mit den Verkehrsträgern Schiene und Straße. Direkte Anbindung an das transeuropäische Autobahn- und Schienennetz sichert die unmittelbare Nähe zu den Wachstumsmärkten der neuen Mitgliedsstaaten Europas.

Wachstumsmotor der Region
Bei den Investitionen in unsere Infrastruktur haben wir darauf geachtet, dass ein großer Teil – konkret etwa zwei Drittel der Investitionssumme von rund zwei Milliarden Euro – direkt in die Unternehmen aus der Region fließt. Wir haben damit eine hervorragende Infrastruktur für den Luftweg geschaffen, die neue Marktimpulse für Mitteldeutschland setzt. Unsere Flughäfen waren eine wichtige Voraussetzung dafür, Konzerne aus dem Automobilbereich, der Halbleiter- und Elektroindustrie, Chemie- und Pharmabranche oder der Solarindustrie anzuziehen und so für Ansiedlungen und Dynamik in der Logistikwirtschaft zu sorgen.

Unsere Zukunftsbilder
Wir kennen unsere mittel- und langfristigen Ziele. Unser Handeln von heute spiegelt sich in unseren Zukunftsbildern von morgen:

  • Der Leipzig/Halle Airport gehört mit einem attraktiven Angebot im Passagierverkehr und einer hohen Anziehungskraft der Logistikbranche zu den Top-5-Fracht-Airports in Europa.
  • Dresden International erweitert sein Streckennetz zu den europäischen Wirtschaftsmetropolen und etabliert sich dauerhaft als einer der servicefreundlichsten und effizientesten Flughäfen Deutschlands.
  • Die PortGround ist mit Abstand Marktführer bei der Abfertigung von Passagierflügen und verteidigt den zweitgrößten Marktanteil bei der Luftfrachtabfertigung unserer Kunden in Leipzig/Halle und Dresden.

Compliances

Korruptionsprävention / Compliance
Die Abwehr von Korruptionsstraftaten ist für die Mitteldeutsche Flughafen AG und ihre Beteiligungsunternehmen von größter Bedeutung. Korruption ist kein Kavaliersdelikt und schadet der Unternehmensgruppe, allen Mitarbeitern und der Gesellschaft insgesamt enorm.
Um derartige Vorgänge zu verhindern und die Gesellschafter und Mitarbeiter im Rahmen ihrer dienstlichen Tätigkeit vor Verstößen gegen ordnungs- und strafrechtliche Vorschriften zu bewahren, wurden in der Unternehmensgruppe entsprechende Vorkehrungen getroffen. Dazu gehören u.a. verbindliche Regelungen über die Annahme und Gewährung von Zuwendungen sowie das Verhalten im Wettbewerb. Darüber hinaus wurde ein Ombudsmann bestimmt, der als außenstehender Ansprechpartner für interne und externe Hinweisgeber zur Verfügung steht.
Durch dieses Vorgehen wird verantwortungsbewusstes, rechtmäßiges und ethisch korrektes Handeln gefördert und damit eine wichtige Grundlage für den langfristigen Unternehmenserfolg geschaffen.

Annahme und Gewährung von Zuwendungen
Die Annahme und Gewährung von Einladungen, Geschenken und anderen Zuwendungen in Bezug auf die dienstliche Tätigkeit ist untersagt. Ausgenommen davon sind Zuwendungen, die aus Gründen der Höflichkeit und Sitte gemacht oder angenommen werden, soweit diese sozial üblich und allgemein gebilligt sind. Bei jeder Annahme oder Gewährung sind die jeweils geltenden steuerlichen Regelungen für den Erhalt des geldwerten Vorteils zu beachten.

Verhalten im Wettbewerb
Die Mitarbeiter der Unternehmensgruppe haben sämtliche einschlägigen gesetzlichen Vorschriften einzuhalten. Diese Regelung gilt insbesondere hinsichtlich des Vergaberechts, des Gesetzes gegen unlauteren Wettbewerb und des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen.

Ombudsmann
Im Sinne der bestehenden Compliance-Richtlinie setzt die Mitteldeutsche Flughafen AG auf ein Hinweisgebersystem mit dem renommierten, externen Rechtsanwalt Dr. Axel Bauer als Ombudsmann (Vermittler). Hinweisgebersysteme haben sich in vielen Unternehmen und Flughäfen als Präventionsinstrument bewährt, es handelt sich um die von Transparency International Deutschland e. V. empfohlene Best Practice Lösung.
Der Ombudsmann hat im Rahmen des Anti-Korruptions-Managements die Aufgabe, Hinweise zu Korruptionsvorgängen, Unregelmäßigkeiten, Interessenskollisionen und Gesetzesvorstößen entgegen zu nehmen und diese an die entsprechenden Stellen in der Mitteldeutschen Flughafen AG weiterzuleiten. Die Weitergabe erfolgt nur dann, wenn der Ombudsmann vom Hinweisgeber dazu berechtigt wurde. Aufgenommen werden keine allgemeine Beschwerden oder Verbesserungsvorschläge. Durch das anwaltliche Zeugnisverweigerungsrecht wird dem Hinweisgeber Vertraulichkeit und Neutralität zugesichert.

Verstöße melden
Hinweisgeber sind keine Denunzianten. Es geht viel mehr darum, Schäden abzuwenden und rechtmäßiges Verhalten sicherzustellen. Der Ombudsmann Dr. Axel Bauer ist über folgende Kontaktdaten zu erreichen:

Rechtsanwalt Dr. Axel BauerDr Axel Bauer_Ombudsmann
LEXPERT Dr. Bauer & Partner Rechtsanwälte
Sonnenleite 15
01324 Dresden
Telefon: 0351 8888-10
E-Mail: ombPudsUmanRiwn@lS7wKuexpAZertLXZ4S.decGD
Telefax: 0351 8888-191
http://ombudsmann.lexpert.de

Mit der Einrichtung eines Ombudsmann-Systems wird eine zusätzliche Möglichkeit geschaffen, auf Compliance-Verstöße aufmerksam zu machen. Selbstverständlich stehen der direkte Vorgesetzte, die Geschäftsführer, der juristische Bereich und die Revision auch weiterhin als interne Ansprechpartner zur Verfügung.

Aktuelle Vergabeverfahren

Informationen zu aktuellen Vergabeverfahren finden Sie direkt auf den Internetseiten der Mitteldeutschen Airport Holding.

 aktuelle Vergabeverfahren