Menü schließen
 
Artikel empfehlen:

Pressemitteilungen

27. Oktober 2017

Verkehrsentwicklung von Januar bis September an den mitteldeutschen Flughäfen

In den ersten neun Monaten dieses Jahres wurden an den Flughäfen Leipzig/Halle und Dresden insgesamt 3.116.519 Fluggäste gezählt. Dies entspricht einem Zuwachs von 5,7 Prozent gegenüber dem Vorjahr.
Die Zahl der Flugbewegungen stieg um 3,8 Prozent auf 74.122 Starts und Landungen.

Am Flughafen Leipzig/Halle erhöhte sich die Zahl der Passagiere von Januar bis September um 6,9 Prozent und stieg im Vergleich zum Vorjahreszeitraum auf 1.819.955. Mit  51.295 Flugbewegungen wuchs das Verkehrsaufkommen um 6,8 Prozent.

Der Luftfracht-Umschlag an Deutschlands zweitgrößtem Luftfrachtdrehkreuz verzeichnete in den ersten neun Monaten mit 828.163,1 Tonnen einen Zuwachs von 7,7 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Damit setzt sich das Wachstum am fünftgrößten Frachtflughafen Europas im dreizehnten Jahr in Folge fort.

Am Flughafen Dresden konnte im Zeitraum Januar bis September mit 1.296.564 Fluggästen ein Zuwachs in Höhe von 4,1 Prozent ausgewiesen werden. Die Zahl der Starts und Landungen lag im selben Zeitraum mit 22.827 Flugbewegungen 2,3 Prozent unter dem Vorjahresniveau.

Getragen wird das Wachstum an beiden Flughäfen sowohl von der positiven Entwicklung des Linien- als auch Touristikverkehrs. Dabei verzeichneten nahezu alle angeflogenen touristischen Ziele eine erhöhte Nachfrage.

Am Flughafen Leipzig/Halle stieg die Zahl der Fluggäste unter anderem nach Ägypten, Marokko, Tunesien, Italien sowie Bulgarien.
Das Aufkommen am Flughafen Dresden verzeichnete insbesondere Zuwächse zu Zielen in Ägypten, Portugal und Griechenland.
 

Leipzig/Halle Airport

Über die Mitteldeutsche Flughafen AG
Die Mitteldeutsche Airport Holding ist die Dachmarke der Mitteldeutschen Flughafen AG. Zum Konzern gehören die Tochtergesellschaften Leipzig/Halle Airport, Flughafen Dresden International und PortGround.

Am Flughafen Leipzig/Halle wurden 2016 rund 2,19 Mio. Fluggäste und rund 1,05 Mio. Tonnen Luftfracht registriert. Damit ist der Airport der zweitgrößte Frachtflughafen in Deutschland. Der Flughafen ist an die Autobahnen A 9 und A 14 angebunden und verfügt über einen in das Zentralterminal integrierten Bahnhof. Dies gewährleistet eine direkte Erreichbarkeit für Fluggäste aus Mitteldeutschland und darüber hinaus.

Am Flughafen Dresden sind 2016 rund 1,67 Mio. Fluggäste gezählt worden. Ein Anschluss an die Autobahn A4 und ein S-Bahnhof sorgen für eine bequeme An- und Abreise innerhalb der Einzugsgebiete Sachsen, Südbrandenburg, Nordböhmen und Niederschlesien.

PortGround bietet an den Flughäfen Leipzig/Halle und Dresden Bodenabfertigungs-, Fracht- sowie weitere umfassende Dienstleistungen rund um die Uhr an.