Menü schließen
 
Artikel empfehlen:

Pressemitteilungen

06. März 2018

Mitteldeutsche Flughäfen präsentieren Sommerangebot auf ITB in Berlin

Vom 7. bis 11. März präsentieren sich die Flughäfen Leipzig/Halle und Dresden mit einem Gemeinschaftsstand auf der weltgrößten Tourismusmesse ITB in Berlin. An den ersten Messetagen stehen insbesondere Gespräche mit Fluggesellschaften und Reiseveranstaltern auf dem Programm. Während der Publikumstage am Wochenende sind dann alle interessierten Messebesucher am Stand 104 in der Halle 11.2 willkommen, um sich über die vielfältigen Flugplan- und Serviceangebote zu informieren.

Markus Kopp, Vorstand der Mitteldeutschen Flughafen AG:
„Die Teilnahme an der ITB ist für die mitteldeutschen Flughäfen Leipzig/Halle und Dresden sehr wichtig. Zum einen treffen wir hier zahlreiche Vertreter von Airlines sowie Reiseveranstaltern, um bestehende Verbindungen gemeinsam zu analysieren und neue Angebote zu erörtern. Zum anderen präsentieren wir den Berlinern und Brandenburgern unseren Sommerflugplan. Zur Auswahl stehen insgesamt 51 Flugziele.“

Das Angebot an den Flughäfen Leipzig/Halle und Dresden umfasst Städtereisen- und Ferienziele in Europa, am Mittelmeer, Atlantik, Roten und Schwarzen Meer sowie im Vorderen Orient.

Neu in der Sommersaison 2018 ab Leipzig/Halle sind Dubai, Bodrum, Dalaman und Tivat in Montenegro. In Dresden stehen gleich elf neue Urlaubsziele zur Auswahl: So fliegt Germania ab dem Frühjahr nun auch nach Athen, Barcelona, Bastia, Lamezia Terme, Monastir, St. Petersburg und Thessaloniki. Weitere neue Direktflüge gibt es ab Dresden nach Bodrum, Dubai, Malta und Marsa Alam.

Zudem binden die Fluggesellschaften Leipzig/Halle und Dresden sehr gut an ihre Drehkreuze an. Die Vielzahl der täglichen Zubringerflüge ermöglicht eine flexible Reiseplanung. Die Aufenthaltszeiten am jeweiligen Drehkreuz sind kurz.

Deutschlands größte Fluggesellschaft Lufthansa fliegt von Dresden und Leipzig/Halle mehrmals täglich nach Frankfurt und München, die Lufthansa-Tochter SWISS nach Zürich. Eurowings, eine weitere Tochtergesellschaft der Lufthansa, startet von beiden Flughäfen nach Düsseldorf, Köln/Bonn, Stuttgart und Palma de Mallorca.

Ab Leipzig/Halle starten zudem Turkish Airlines nach Istanbul, Austrian Airlines nach Wien, Ryanair nach London-Stansted und Pobeda nach Moskau-Wnukowo. Ab Dresden fliegen des Weiteren Aeroflot nach Moskau-Scheremetjewo, Easyjet nach Basel und KLM nach Amsterdam.

Besonders günstig parken
Speziell für Urlaubsreisende sind beide Flughäfen dank ihrer hervorragenden Verkehrsanbindung eine echte Alternative. Wer mit dem Auto anreist, parkt terminalnah auf dem P3 am Flughafen Dresden schon ab 15 Euro pro Woche. Damit zählt der Dresdner Airport zu den günstigsten Flughäfen in Deutschland.

Preiswerte Parkgebühren zeichnen auch den Leipzig/Halle Airport aus. Ab dem 23. März stehen dort wieder die Saisonparkplätze P15 und P20 sowie der Parkplatz P2 zur Verfügung; Preis: ab 20 Euro für bis zu 8 Tage.

 

Über die Mitteldeutsche Flughafen AG
Zur Mitteldeutschen Flughafen AG gehören die Tochtergesellschaften Leipzig/Halle Airport, Flughafen Dresden International und PortGround. Die Mitteldeutsche Airport Holding ist die Dachmarke der Mitteldeutschen Flughafen AG.

Am Flughafen Leipzig/Halle wurden 2017 rund 2,37 Millionen Fluggäste und rund 1,14 Millionen Tonnen Luftfracht registriert. Damit ist der Airport der zweitgrößte Frachtflughafen in Deutschland. Der Flughafen ist an die Autobahnen A 9 und A 14 angebunden und verfügt über einen in das Zentralterminal integrierten Bahnhof. Dies gewährleistet eine direkte Erreichbarkeit für Fluggäste aus Mitteldeutschland und darüber hinaus.

Der Flughafen Dresden zählte 2017 rund 1,71 Millionen Fluggäste. Ein Anschluss an die Autobahn A4 und ein S-Bahnhof im Terminal sorgen für eine bequeme An- und Abreise innerhalb der Einzugsgebiete Sachsen, Südbrandenburg, Nordböhmen und Niederschlesien.

PortGround bietet an den Flughäfen Leipzig/Halle und Dresden Bodenabfertigungs-, Fracht- sowie weitere umfassende Dienstleistungen rund um die Uhr an.

Die beiden zur Mitteldeutschen Flughafen AG gehörenden Airports zählten 2017 insgesamt 99.031 Flugzeugbewegungen und rund 4,07 Millionen Fluggäste. Der Konzern beschäftigte direkt 1.170 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. An den Standorten der Mitteldeutschen Flughafen AG waren 2017 insgesamt 12.387 Menschen in den verschiedenen Unternehmen und Behörden tätig.