Menü schließen
 
Artikel empfehlen:

Standort

Der Airport im Zentrum der Logistikregion Mitteldeutschland

Vor dem Hintergrund wachsender Kapazitätsengpässe an anderen europäischen Frachtumschlagplätzen bietet sich der Leipzig/Halle Airport der gesamten Luftverkehrs- und Logistikbranche als wettbewerbsfähige und optimal gelegene Alternative an, um die wachsenden Märkte in Osteuropa und Asien zu erschließen.

Der Airport liegt im Zentrum der Logistikregion Mitteldeutschland, die sich um die Städte Leipzig und Halle/Saale entwickelt hat. Sie gehört laut einem Standortgutachten der Fraunhofer Arbeitsgruppe für Supply Chain Services SCS zu den "Top-Logistikregionen Deutschlands".

Neben einer hervorragenden infrastrukturellen Anbindung zeichnet sich die Region durch motivierte und qualifizierte Arbeitskräfte sowie ein hohes Flächen- und Investitionspotenzial aus.

Zahlreiche Zulieferfirmen und Dienstleister profitieren bereits von diesem optimalen Umfeld für Unternehmen. Weltkonzerne wie  DHL, Porsche, BMW, Bayer, Zeiss, der Internethändler Amazon und der Computerhersteller Dell, Future Electronics, die Bertelsmann-Tochter Arvato AG, Ceva Logistics, DB Schenker Logistics sowie Werke namhafter Chemieunternehmen haben sich dort angesiedelt.

Am Flughafen selbst steht Investoren ein breites Flächenpotenzial zur Verfügung. Ausführliche Informationen sind unter der Rubrik Gewerbeflächen aufbereitet.

Frachtbereich SüdFrachtbereich Süd